Fundamentale Analyse

Um Ihre Handelseffektivität zu verbessern, ist es sehr wichtig zu verstehen, warum sich der Markt bewegt und welche Faktoren diese Bewegungen beeinflussen. Die Fundamentalanalyse besteht darin, die verschiedenen Elemente zu untersuchen, die sich auf den zukünftigen Preis eines Vermögenswerts auswirken, und wie und warum diese Elemente den Preis beeinflussen. Bei einer grundlegenden Analyse müssen Trader eine Vielzahl von Faktoren wie Wirtschaftsdaten, staatliche Maßnahmen und geopolitische Faktoren berücksichtigen und analysieren, wie sich diese Faktoren auf die Vermögenspreise auswirken.

Zu den Grundlagen der Fundamentalanalyse gehört eine breite Palette von Daten und Ereignissen. Oft kann sich ein Großereignis auf den Markt auswirken und drastische Preisänderungen verursachen. Das kann alles sein von einem Terroranschlag, einer Zinsänderung durch eine Zentralbank, einer Naturkatastrophe, einer Ankündigung eines Unternehmens und vielem mehr. Die Bandbreite der Faktoren, die als fundamental angesehen werden, schafft eine dynamische und sich ständig verändernde Marktkraft, weshalb der Devisenhandel so aufregend ist.

Wirtschaftliche Grundlagen

Um zu verstehen, wie sich bestimmte Fundamentaldaten auf den Markt auswirken, wollen wir uns einige der wichtigsten Faktoren ansehen. Der erste Faktor sind die Zinssätze. Das heißt, wenn ein Land die Zinssätze anhebt, stärkt sich seine lokale Währung und das Gegenteil ist auch wahr. Der Grund dafür ist, dass ein höherer Zinssatz Investoren dazu ermutigen wird, ihre Vermögenswerte in das Land zu verlagern, um die höheren Renditen zu nutzen.Ein weiterer Faktor, der eine wichtige Rolle bei der Beeinflussung des Handelsmarktes spielt, ist die Beschäftigungssituation. Das heißt, starke Beschäftigung ist ein gutes Maß für eine starke Wirtschaft, während schwache Beschäftigung eine Wirtschaft zeigt, die sich abmüht. Wenn eine Wirtschaft kämpft, ist es wahrscheinlich, dass sie die Zinsen senken wird und dies wird dann den Wert seiner Währung untergraben. Konzentrieren wir uns jetzt auf die Handelsbilanz. Diese wirtschaftliche Grundlage kann den Wert der Währung eines Landes beeinflussen. Das heißt, eine große negative Handelsbilanz kann eine schwache Währung verursachen, da kommerzielle Interessen gezwungen sind, fortwährend große Mengen der Landeswährung zu verkaufen. Schließlich kann das Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Landes den Devisenmarkt beeinflussen. Das BIP spiegelt die gesamtwirtschaftliche Aktivität eines Landes wider und Trader folgen diesen Daten sehr genau. Ein höheres BIP zeigt eine stärkere Wirtschaft, was wiederum zu höheren Zinsen und generell zu einer stärkeren Währung führt.

Notwendigkeit für grundlegende Analyse

Eine fundamentale Analyse ist sehr nützlich, um allgemeine Trends, wenn nicht exakte Preise zu bestimmen. Beispielsweise können die Arbeitslosenzahlen eine gute Vorstellung von der Gesundheit der Volkswirtschaften eines Landes geben, insbesondere über einen längeren Zeitraum hinweg, wenn Erhöhungen und Rückgänge festgestellt werden. Ein einziger Bericht über die Arbeitslosigkeit reicht jedoch nicht aus, um eine Ein- und Ausstiegsstrategie für einen bestimmten Vermögenswert festzulegen. Stattdessen werden häufig mehrere grundlegende Datenpunkte kombiniert, um einen allgemeinen Trend zu ermitteln, und dann werden technische Werkzeuge verwendet, um genaue Eingangs- und Ausgangspunkte zu bestimmen.